Erklärung zu Begriffen der Chirurgie und Proktologie

 

Medizinische Fachbegriffe

Proktologie ist die Wissenschaft, die sich mit den Erkrankungen des Mastdarms beschäftigt.

☞ Der Mastdarm, auch Rectum genannt, ist der Endteil des Darmes zwischen Dickdarm und After. 

☞ Hämorrhoiden sind ein Geflecht von Arterien und Venen am Übergang zwischen Enddarm und Darmausgang. Die krankhafte Veränderung muss vom Proktologen behandelt werden.

☞ Die Schlüssellochchirurgie, auch minimalinvasive Chirurgie genannt, Fachbegriff Laparoskopie, verzichtet bei Eingriffen auf große Einschnitte in Bauch- und Brustraum. Dadurch werden weniger Muskeln durchtrennt und die Heilung geht im Allgemeinen schneller vonstatten als bei der herkömmlichen Chirurgie. Allerdings ist die Schlüsselochchirurgie technisch aufwändiger und erfordert vom Operateur wesentlich mehr Erfahrung.  

☞ Als Nagelwall (auch Nagelfalz, Paronychium) bezeichnet man die halbmondförmige Haufalte, welche die Ränder der Finger oder Zehennägel bedeckt. Wächst die Nagelplatte in den Nagelwall ein (Unguis incarnatus, auch Onychocryptosis), führt dies zu schmerzhaften Beschwerden. Bei der Nagelwallplastik (Emmert Plastik, Nagelkeilexzision) entfernt der Chirurg einen keilförmigen Streifen des Nagels inklusive der Nagelwurzel sowie einen Teil des entzündeten, verdickten Nagelwalls. Wenn notwendig, wird der verbleibende Nagelwall mit dem Nagel adaptiert.

Leistenbruch 

 

☞ weitere Begriffe aus der Proktologie (extern)

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. In Zukunft möchten wir Ihnen an dieser Stelle hilfreiche Informationen über relevante chirurgische und proktologische Fachbegriffe zur Verfügung stellen. Bis es jedoch soweit ist, bitten wir Sie um etwas Geduld.

Informieren Sie sich hier über die Arbeit von Dr. med. Johannes Schimmler - Chirurg und Proktologe in München Giesing-Harlaching. Er behandelt u.a. Patienten mit Leistenbruch in München und ist seit mehr als 20 Jahren als Arzt für Proktologie in der bayrischen Landeshauptstadt tätig.